Anlässlich des Mauerbaus vor 60 Jahren in Berlin schreibt Margrit Straßburger ein Theaterstück, dass autobiografische Züge trägt und nun auch als Hörbuch erhältlich ist. Die 30-jährige begabte Schauspielerin Tina Strietzel aus dem „ehemaligen Ostberlin“ fällt eine Entscheidung, die ihr Leben total verändert. Stillstand ist Rückstand wird ihr Lebensmotto. Es ist ist persönlich, dramatisch, satirisch und enhält bekannte Melodien, die bei einigen vielleicht ein paar Erinnerungen wachrufen.




Nur wenn wir alle die Natur ehren, können wir für ihr Weiterleben sorgen. Wenn Kinder ab ca. 8 Jahren durch die Allegorie des Feuermanns die brutale Zerstörung der Natur zunächst erkennen, ist der erste Schritt getan. In meinem Hörbuch ist durch die prägnante Stimme von Jens Wawrczeck als Feuermann diese rücksichtslose Zerstörungswut sinnlich fassbar gemacht.

Ein Inbegriff für „Frauen, die zu sehr lieben” ist Marianne von Willemer, das „hergelaufene Mädchen” und Goethes großartigste Geliebte. Der Dichterfürst Goethe verliebt sich in die Frau seines Freundes und hatte verschwiegen, daß er nicht der alleinige Urheber seines "west-östlichen Divans” ist, sondern einige der schönsten Liebesgedichte aus der Feder Marianne von Willemer stammten. Doch wie kommt das alles ans Tageslicht?

Eine Frau im Frack bringt Heine kompakt, ein Theatersolo der besonderen Art."Das wirksamste Gegengift gegen die Weiber sind die Weiber!" So hat Heinrich Heine die Liebe beschrieben, die vollkommene und die unvollkommene. Ein wunderbarer Cocktail zubereitet von Margrit Straßburger und galant serviert aus Heines Ideen über Frauen, Politik, Männer, Verschwendung. Ein Dichterleben im Besonderen  aus seinen Memoiren, Briefen und seiner unvergessenen Lyrik.

Mit Margrit Straßburger als Ida Orloff und Rainer Schmitt als Gerhard Hauptmann, aufgeführt im Gerhart - Hauptmann - Museum in Berlin Erkner.
Der Öffentlichkeit lange Zeit vorenthaltene Tagebuchaufzeichnungen und Briefe zwischen Gerhart Hauptmann und Ida Orloff, einer minderjährigen, hochbegabten Schauspielerin, die später emigrieren musste.